Zum Hauptinhalt springen

Feministische WeltliteraturMit faulen Eiern zur Katharsis

Mieko Kawakamis Roman «Brüste und Eier» erzählt von der patriarchalen japanischen Gesellschaft – aus der Perspektive einer Frau am Existenzminimum.

Mieko Kawakami wurde mit ihrem neuen Buch weiter über Japan hinaus bekannt.
Mieko Kawakami wurde mit ihrem neuen Buch weiter über Japan hinaus bekannt.
Foto: Normand/Opale/Leemage/laif

Manche Cover sind ein Verbrechen. Das hier zum Beispiel. Kirschblüten, Michelangelos sixtinische Adamspforte, makelloser, sich keusch rekelnder Frauenkörper und Schmetterlinge vor Himmelblau? Zum Glück kann die grausige Verpackung Mieko Kawakamis Roman nichts anhaben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.