Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Missbrauchsfall: «Es ist möglich, dass noch mehr betroffen sind»

«Wir müssen klären, ob die Institutsleiter oder Angestellte ihre Fürsorgepflicht verletzt haben», sagt die Kriminalpolizistin Gabriele Berger. (Valérie Chételat)

Frau Berger, seit Juli ermittelt die Kantonspolizei in diesem einmaligen Missbrauchsfall. Am Dienstag machten Sie ihn publik. Warum erst dann?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin