Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Berner Digitalkultur-Forschung«Memes sind nicht nur etwas für pubertierende Nerds»

«Ein Meme kann genauso vielschichtig sein wie ein literarischer Text»: Joanna Nowotny und Julian Reidy kommen aus der Literaturwissenschaft – und stiessen dort mit ihrer Meme-Forschung auch auf Irritation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin