Zum Hauptinhalt springen

Sofort zurücktreten

«SVP-Gemeinderat Jakob B. aus Aarwangen hat Geld seiner Mündel für sich selber abgezweigt. Zurückgetreten ist er aber nicht. Er behauptet, er habe nicht gewusst, dass das verboten sei. Und: Er habe das Geld zurückzahlen wollen.»

Eine entmündigte Person ist ihrem Vormund ausgeliefert. Er vertritt sie in allen Angelegenheiten. Diese Abhängigkeit auszunutzen, ist schamlos und verwerflich.

Ein Gemeinderat hat eine Vorbildfunktion und muss glaubwürdig und vertrauenswürdig sein. Jakob B. ist all dies nicht mehr. Allein schon der Verdacht auf Veruntreuung von Mündelgeldern wiegt schwer. Wird er verurteilt, ist der Fall ohnehin klar. Aber auch wer als Vormund nicht weiss, dass man sich von Mündeln kein Geld ausleihen darf, respektive nach dem Auffliegen versucht, sich mit Nichtwissen herauszureden, hat in einer gewählten politischen Behörde nichts verloren. Als Gemeinderat ist Jakob B. untragbar. Er muss sofort zurücktreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.