Zum Hauptinhalt springen

Wölfli im Abschiedsinterview«Meine Karriere ist so kitschig wie ein schlechter Hollywoodfilm»

Nach dem Cupfinal gegen Basel tritt die Goalielegende ab. Im Interview blickt Marco Wölfli zurück auf zwei Jahrzehnte im Club – und sagt, in welcher Rolle er sich künftig bei YB sieht.

Der Wölfli und sein Revier: Mit 17 stand er erstmals im YB-Tor. Am Sonntag endet die Karriere des Goalies.
Der Wölfli und sein Revier: Mit 17 stand er erstmals im YB-Tor. Am Sonntag endet die Karriere des Goalies.
Foto: Beat Mathys

Marco Wölfli, es handelt sich wohl um Ihr letztes grösseres Interview als Fussballprofi…

…ich habe schon einige Male gedacht, nun komme mein letztes Spiel (lacht) – und dann ging es doch noch weiter. Aber ja, ich gehe davon aus…

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.