Zum Hauptinhalt springen

Waren von Schweizer GrossverteilernMehr Menschen auf Lebensmittelspenden angewiesen

Die Schweizer Tafel sammelt Lebensmittel von 450 Filialen der Grossverteiler und bringt sie zu 500 sozialen Institutionen. (Archivbild)

Lebensmittel für Sexarbeiterinnen

Freiwillige Helfer und Helferinnen

15 Kommentare
    Peter Oehi

    Was unternehmen unsere Milliardäre und Steueroptimierer gegen das sich ausbreitende Elend. Wahrscheinlich nicht viel, sondern sie verbunkern sich in umzäunten Grundstücke mit 24 h Bewachung. Das haben unsere bürgerlichen Politiker der SVP, CVP und FDP aber wunderbar hingekriegt. Aus der Geschichte wird wohl nie was gelernt.