Zum Hauptinhalt springen

Querschnittgelähmte erheben sich aus dem Rollstuhl

Robotische ­Hilfsmittel sollen gelähmten ­Menschen das Gehen wieder ermöglichen. Werden die Hightechgeräte dereinst den Rollstuhl ersetzen?

Andrea Söldi
Vorsichtige Schritte: Der querschnittgelähmte Werner Witschi trainiert mit dem von ETH-Studenten entwickelten Exoskelett.
Vorsichtige Schritte: Der querschnittgelähmte Werner Witschi trainiert mit dem von ETH-Studenten entwickelten Exoskelett.
René Ruis

«Eins, zwei, drei . . . und aufste­­­­hen», erteilt jemand aus dem Entwicklerteam der ETH Zürich das Kommando. Ein Surren ertönt. Werner Witschi stemmt sich mit den Händen auf die Krücken, während ihn die Apparaturen, die er an beiden Beinen trägt, langsam von seinem Sitz anheben. Er schwankt, droht umzukippen, doch zwei Team­mitglieder halten ihn fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen