Zum Hauptinhalt springen

«Mein Einsatz wird auch nach 16 Jahren nicht weniger!»

Ex-Skiprofi Maria Walliser engagiert sich aus persönlichen und sozialen Gründen für die Stiftung Folsäure Schweiz. Ihre Tochter wurde mit einem offenen Rücken geboren (Spina bifida).

Kämpfernaturen: Ex-Skiprofi Maria Walliser mit Tochter Siri.
Kämpfernaturen: Ex-Skiprofi Maria Walliser mit Tochter Siri.
K.?Reichenbach/SI

Maria Walliser (53) gehörte in den 80er-Jahren zu den weltbesten Skirennfahrerinnen. . Sie ist seit der Gründung der Stiftung Folsäure Schweiz im Jahr 2000 die Stifungsratspräsidentin. Sie ist selber betroffen: Ihre Tochter Siri (24) wurde mit Spina bifida geboren.

Maria Walliser zu ihrem Engagement:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.