Zum Hauptinhalt springen

Herausgeputzter «Figaro»

Zum Aufbruch aufgefrischt – oder zu Tode renoviert? Was die Sanierung des Stadttheaters und die Wiedereröffnung mit Mozarts «Le nozze di Figaro» über die Bundesstadt aussagt.

Acht Monate lang blieb das Berner Stadttheater geschlossen, am Samstag war endlich wieder Leben auf der Bühne.
Acht Monate lang blieb das Berner Stadttheater geschlossen, am Samstag war endlich wieder Leben auf der Bühne.
zvg/Annette Boutellier
Zur Wiedereröffnung nach der Sanierung lud Konzert Theater Bern zu Mozarts «Le Nozze di Figaro».
Zur Wiedereröffnung nach der Sanierung lud Konzert Theater Bern zu Mozarts «Le Nozze di Figaro».
zvg/Annette Boutellier
«Le Nozze di Figaro» gilt als Fortsetzung der Geschichte um den «Barbier von Sevilla».
«Le Nozze di Figaro» gilt als Fortsetzung der Geschichte um den «Barbier von Sevilla».
zvg/Annette Boutellier
1 / 4

Bern hat gewählt. Am Samstag strömten sie in das wiedereröffnete Stadttheater: Abonnentinnen und Abonnenten, dazu Halb- und Ganzprominente aus Kultur, Wirtschaft und Politik, darunter Gemeinderatskandidaten auf finalem Stimmenfang. «Sie sehen zauberhaft aus!» rief Intendant Stephan Märki als Charmeur vom Dienst dem Publikum entgegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.