Zum Hauptinhalt springen

Der Siegeszug der roten Schote

Das französische Baskenland reizt mit ­tosenden Wellen an der Atlantikküste und einsamen Berglandschaften im Landesinnern. Besonders lohnenswert ist ein Besuch im Herbst. Dann steht dort eine rote Schote im Mittelpunkt.

Typisches Haus in Espelette: An der Fassade hängen Pfefferschoten.
Typisches Haus in Espelette: An der Fassade hängen Pfefferschoten.
Fotolia

Wer ins französische Baskenland reist, steuert eine Region an, in der separatistische Wirrköpfe schon lange nicht mehr für Aufsehen sorgen. Doch der Besucher wird schnell feststellen, dass er eine autonome Welt mit ganz eigenem Charakter besucht. Das fängt bei der Sprache an, geht über die Traditionen und den Sport und hört beim Autokennzeichen längst nicht auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.