Zum Hauptinhalt springen

Honorare als VerwaltungsräteLukrative Nebenjobs der Chefs von Bernmobil und EWB

Sitzen Kaderleute der Stadt in einem Verwaltungsrat, müssen sie das Honorar künftig abgeben. Die Chefs von Bernmobil und EWB dürfen dagegen dazu verdienen.

Bernmobil-Chef René Schmied und EWB-Chef Daniel Schafer erzielen dank Verwaltungsratsmandaten Zusatzverdienste.
Bernmobil-Chef René Schmied und EWB-Chef Daniel Schafer erzielen dank Verwaltungsratsmandaten Zusatzverdienste.
Fotomontage: BZ

«Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen.» Dieser Satz aus dem Buch «Die Farm der Tiere» von George Orwell gilt künftig sinngemäss auch für die Stadt Bern. Auch im Netzwerk der Stadt werden künftig für alle die gleichen Regeln gelten, aber eben nicht ganz für alle. Zum Beispiel wenn es um Verwaltungsratsmandate geht.

Finanzdirektor Michael Aebersold (SP) und der Berner Gemeinderat haben für das im März vorgestellte Sparprogramm viele Steine umgedreht, um nach Sparpotenzial oder Zusatzeinnahmen zu suchen. Ein Punkt des Sparprogramms betrifft die Kaderleute der Stadtverwaltung: Der Gemeinderat will, dass Spitzenbeamte der Stadt, die in deren Auftrag in Verwaltungsräten oder Kommissionen Einsitz nehmen, ihre Honorare künftig abgeben müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.