Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Londoner Terroranschläge: Die Fehleinschätzung des MI 5

1 / 7
Manche Terrorwarnungen, wie hier im Oktober 2010, erweisen sich im Nachhinein allerdings als Alarmismus.
Sie haben ihre Söhne bei den Anschlägen verloren: Sean Cassidy (l.) und Graham Foulkes vor dem High Court.
Zeitgleich schlugen die Selbstmordattentäter am 7. Juli 2005 an vier Orten in London zu und ermordeten 52 Menschen.

Diese Woche hat die gerichtliche Untersuchung der Anschläge in London begonnen. Der Nachrichtendienst MI5 und die Polizei haben beantragt, gewisse Informationen unter Verschluss zu halten. Was wissen Sie darüber?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin