Zum Hauptinhalt springen

Politik in BaselLernen Sie die Familie kennen, die in Basel alle Ämter unter sich aufteilt (fast)

Nationalrat, Regierungsrat, Grosser Rat. Ihre Partei: die Liberalen. Ihr Name: Eymann/von Falkenstein. In Basel dominiert eine Grossfamilie das bürgerliche Spektrum der Politik – und zeigt der FDP, wie Erfolg doch noch möglich ist.

Die bürgerliche Grossfamilie aus Basel. Details: Weiter unten!
Die bürgerliche Grossfamilie aus Basel. Details: Weiter unten!
Foto: Dominik Plüss

Die Kisten waren noch nicht ausgepackt, sie selbst noch gar nicht richtig angekommen, als der Anruf kam. Zurück in der Stadt, nach über einem Jahrzehnt im obersten Oberbaselbiet, Eptingen hiess das Dorf, klingelte das Handy von Stephanie Eymann. «Möchtest du nicht zu uns kommen? Wir könnten dich brauchen!», fragte der städtische Freisinn.

Stephanie Eymann sagte ab. Zuerst einmal ankommen.

Ein halbes Jahr später, am Wahlsonntag, war sie angekommen, hier im Kleinbasel, in einer dieser neuen schicken Wohnungen gleich beim Rhein. Die halbe Stadt kennt die Aussicht von ihrem Balkon und die Inneneinrichtung ihrer Stube. Am Wahlsonntag gab es immer wieder mal Videoschaltungen zu ihr nach Hause, sie musste daheimbleiben (Quarantäne) und erlebte von ihrem Sofa aus, wie sie fast, fast in den Basler Regierungsrat gewählt worden wäre. Platz fünf, das absolute Mehr haarscharf verpasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.