Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Canyoning-Unglück in Vättis SGLeiche wird nach acht Monaten Suche gefunden

Die Wassermassen haben am 12. August in der Parlitobelschlucht vier Spanier in den Tod gerissen.

Die Sorgen der Angehörigen

Wie viel darf es kosten?

8 Kommentare
Sortieren nach:
    Marlisa Schmid

    Diese aufwendige Suche dürfte eine gigantische Summe kosten. Und wer soll das alles bezahlen? Dass die Rechnung an die St. Galler Polizei-Corps geht, und letzten Endes vielleicht sogar noch der Steuerzahler dafür aufkommen muss, fehlte gerade noch. Schliesslich ist Canyoning eine Risikospoertart, und die vier Spanier sind trotz Unwetterwarnung in eigener Verantwortung in die Schlucht gestiegen. Sie haben somit fahrlässig gehandelt und die Vorsichtsregeln missachtet. Also Rechnung an die richtige Adresse senden.