Zum Hauptinhalt springen

Zürichs schönste Retro-Velos

Der Tüftler Martin Hunkeler macht aus alten Rennvelos schicke Stadtflitzer. Seine Re-Cycle-Räder können sich auch Studenten und Lehrlinge leisten.

Denise Marquard
«Keines ist wie das andere»: Martin Hunkeler in seinem Velolager im Gebäude des Musikclubs Abart.
«Keines ist wie das andere»: Martin Hunkeler in seinem Velolager im Gebäude des Musikclubs Abart.

Ein vernünftiges Rennvelo für unter 1000 Franken – das gibt es nicht. Wenn man dabei an ein neues Rennvelo denkt, mag das stimmen. Aber Martin Hunkeler baut Velos der Marke Re-Cycle, und der Name ist Programm: Aus alten Rennvelos macht er zweckmässige Stadtvelos. Die meisten wurden sandgestrahlt und mattschwarz mit Pulver beschichtet wie ganz teure Sportwagen. So ein Rad kostet zwischen 400 und 700 Franken. Kein Wunder, ist Hunkeler auch bei einer Kundschaft beliebt, die wenig Geld hat: bei Lehrlingen und Studenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen