Zum Hauptinhalt springen

Sie machen es nass oder trocken

Nass oder trocken rasieren? Bei den neuen kabellosen Senso-Touch-Elektrorasierern von Philips erübrigt sich diese Frage. Sie können beides und sind erst noch ein Blickfang im Badezimmer.

Nassrasur mit einem Elektrorasierer: Die neue Linie von Philips machts möglich.
Nassrasur mit einem Elektrorasierer: Die neue Linie von Philips machts möglich.
zvg

Für viele Männer ist es eine Glaubensfrage, ob sie sich trocken oder nass rasieren. Beide Parteien sind sich aber einig, dass die Rasur schnell und gründlich sein muss und die Haut nicht irritiert werden soll.

Die neuen Senso-Touch-Elektrorasierer von Philips erlauben dank ihrer frei verankerten Rasieroberfläche auch eine Nassrasur. Die Modelle verfügen über zwei oder drei flexible Scherenelemente und ermöglichen so eine optimale Konturenanpassung bei geringem Druck. Das Resultat ist eine gründliche und schnelle Rasur, mit wenig Hautirritationen.

Für die neuen Rasierer spricht auch das schicke Chromdesign und das LED-Display. Der Rasierer zeigt an, wann er geputzt oder aufgeladen werden muss. Die Akkulaufzeit beträgt maximal 60 Minuten.

Grosse Preisspanne

Wer bereit ist mehr zu zahlen, erhält ein automatisches Reinigungssystem dazu. Ohne das Reinigungssystem sind die neuen Geräte auch kompakte Reisebegleiter.

Die stylischen SensoTouch-Rasierer haben ihren Preis: Das billigste Modell (mit zwei Scherelementen) ist im Handel ab 230 Franken erhältlich. Das Luxusmodell (Senso Touch 3-D, RQ1280) kostet inklusive Reinigungssystem stolze 500 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch