Zum Hauptinhalt springen

Raus aus dem Sonntagsblues

Was tun an einem Sonntag im Winter? Elf Tipps für unkomplizierte, kostenlose Familienausflüge im Kanton Bern.

Kambly Erlebniswelt: Wer auch im Januar noch nicht genug geschlemmt hat, der freut sich an einem Besuch der Kambly-Erlebniswelt in Trubschachen. Dort können Kinder sowie Erwachsene Bretzeli, Goldfish und Co. probieren, bis sie pappsatt sind. Danach ist die Multimedia-Show zu empfehlen. Mit Licht und Ton werden die Besucherinnen und Besucher liebevoll durch die 100-jährige Geschichte des Unternehmens geführt. Das ist nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam - und kostet nichts. Weitere Infos: www.kambly.com
Kambly Erlebniswelt: Wer auch im Januar noch nicht genug geschlemmt hat, der freut sich an einem Besuch der Kambly-Erlebniswelt in Trubschachen. Dort können Kinder sowie Erwachsene Bretzeli, Goldfish und Co. probieren, bis sie pappsatt sind. Danach ist die Multimedia-Show zu empfehlen. Mit Licht und Ton werden die Besucherinnen und Besucher liebevoll durch die 100-jährige Geschichte des Unternehmens geführt. Das ist nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam - und kostet nichts. Weitere Infos: www.kambly.com
skk
Emmentaler Schaukäserei: An 365 Tagen im Jahr ist die Schaukäserei in Affoltern geöffnet. Kinder und Erwachsene erfahren hier, wie die Löcher in den Emmentaler Käse kommen. Wer will, zahlt für eine geführte Tour. Aber auch alle anderen dürfen sich kostenlos umschauen. Wenn sie Glück haben, sehen sie gerade, wie über offenem Feuer Käse hergestellt wird. Am Sonntag, 27. Januar, wird dies zwischen 13 und 15 Uhr der Fall sein. Täglich um 10.10 sowie um 15.10 Uhr beobachten kann man, wie der Käse in die Formen abgefüllt wird. Danach lädt der Spielplatz im “Käse-Look” zum Klettern ein oder der kleine Zoo mit Zwergziegen und Hühnern zum Streicheln. Weitere Infos: www.emmentaler-schaukaeserei.ch
Emmentaler Schaukäserei: An 365 Tagen im Jahr ist die Schaukäserei in Affoltern geöffnet. Kinder und Erwachsene erfahren hier, wie die Löcher in den Emmentaler Käse kommen. Wer will, zahlt für eine geführte Tour. Aber auch alle anderen dürfen sich kostenlos umschauen. Wenn sie Glück haben, sehen sie gerade, wie über offenem Feuer Käse hergestellt wird. Am Sonntag, 27. Januar, wird dies zwischen 13 und 15 Uhr der Fall sein. Täglich um 10.10 sowie um 15.10 Uhr beobachten kann man, wie der Käse in die Formen abgefüllt wird. Danach lädt der Spielplatz im “Käse-Look” zum Klettern ein oder der kleine Zoo mit Zwergziegen und Hühnern zum Streicheln. Weitere Infos: www.emmentaler-schaukaeserei.ch
Adrian Moser
Beste Spielplätze: Okay, manchmal braucht es ein wenig Überwindung, um bei den eisigen Temperaturen nach draussen zu gehen. Wer aber einen der drei Spielplätze besucht, die regelmässig zu den besten des Kantons Bern gewählt werden, wird es kaum bereuen. Auf dem Spielplatz am Schützenweg im Stadtberner Breitenrain-Quartier, im Bonstettenpark in Thun und auf dem Alpenspielplatz Bort bei Grindelwald wird es kleinen und grösseren Kindern kaum jemals langweilig.
Beste Spielplätze: Okay, manchmal braucht es ein wenig Überwindung, um bei den eisigen Temperaturen nach draussen zu gehen. Wer aber einen der drei Spielplätze besucht, die regelmässig zu den besten des Kantons Bern gewählt werden, wird es kaum bereuen. Auf dem Spielplatz am Schützenweg im Stadtberner Breitenrain-Quartier, im Bonstettenpark in Thun und auf dem Alpenspielplatz Bort bei Grindelwald wird es kleinen und grösseren Kindern kaum jemals langweilig.
Patric Spahni (Blick auf den Bonstettenpark)
1 / 11

O Januar: Nach dem hellen und konsumintensiven Dezember ist man übersättigt und pleite. Im Januarloch-Kalender finden Sie täglich eine Idee, wie man aus weniger mehr machen kann.

Zum Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch