«Vergessen Sie das Frühstück, es ist als Mahlzeit überbewertet»

Weshalb wir zu oft essen, erklärt Ärztin und Autorin Petra Bracht. Sie schwört auf tägliches mehrstündiges Fasten.

Der Teller bleibt leer: Laut Verfechtern des Intervallfastens sind zwei Mahlzeiten pro Tag genug. Foto: Christina Holmes (plainpicture)

Der Teller bleibt leer: Laut Verfechtern des Intervallfastens sind zwei Mahlzeiten pro Tag genug. Foto: Christina Holmes (plainpicture)

Frau Bracht, Ihr «Intervallfasten» ist der Bestseller unter mehreren Büchern, die in letzter Zeit zu diesem Thema erschienen sind. Intervallfasten ist buchstäblich in aller Munde. Ist es mehr als einfach nur eine weitere Modediät?
Intervallfasten nach meiner Methode – mit spezieller Ernährung und eigens entwickelten Bewegungsübungen – ist keine Diät.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt