«Partner dürfen sich nicht zu ähnlich sein»

Warum die meisten nach der falschen Liebe suchen, erklärt Hugo Schmale. Der Psychologieprofessor hat die Formel hinter Parship erfunden.

Entwickelte einen Test, der zur Grundlage des Erfolgs von Parship wurde: Hugo Schmale. Foto: Enver Hirsch

Ohne Sie wären mehr Menschen allein. Macht Sie das glücklich, Herr Schmale?
Ja, natürlich. Es macht mich glücklich, wenn Wissenschaft im Alltag dienlich sein kann und ich sehe, dass es funktioniert. Auf dem Markt hier in Eppendorf schüttelte mir letztens ein Paar die Hand und sagte: Wir sind schon zwei Jahre zusammen, schönen Dank! Und vor einer Weile bekam ich einen Brief von zwei Werbern aus Hamburg. Sie schrieben, dass sie seit 50 Jahren verheiratet sind – durch meine Hilfe. Ich hatte in den Sechzigern für die Zeitschrift Twen einen Partnerschaftstest mitentwickelt, der über Lochkarten von einem riesigen Computer ausgewertet wurde. Darüber hatten sie sich gefunden. Ich mache diese Dinge schon ein wenig länger.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt