Zum Hauptinhalt springen

Ohne Wallungen durch die Wechseljahre

Zwei Drittel aller Frauen in dieser Lebensphase haben Beschwerden und die Qual der Wahl: Hormone oder zum Beispiel pflanzliche Alternativen. Erstere sind umstritten, während Letztere nicht bei allen wirken.

Grafik DB. Quellen: Women's Health Initiative Studie, Marie-Studie, Viva Studie.
Grafik DB. Quellen: Women's Health Initiative Studie, Marie-Studie, Viva Studie.

Das Klimakterium gehört zu den letzten Tabus unserer Gesellschaft. Zwar leiden unzählige Frauen zwischen 45 und 55 unter östrogenmangelbedingten Beschwerden wie Hitzewallungen, doch kaum eine redet darüber. Wer will es ihnen verdenken, bezeichnet dieses grässlich klingende Wort doch den Übergang von der Geschlechtsreife ins sogenannte Senium (Alter). Und welche Frau möchte schon als alt gelten. Darin stehen sie den Männern in nichts nach. Doch auch Frauen, die diese Phase am liebsten totschweigen würden, müssen nicht still vor sich hin leiden, denn gegen Wechseljahrebeschwerden lässt sich einiges tun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.