Zum Hauptinhalt springen

Ohne Heirat den gleichen Namen

FDP-Nationalrat Andrea Caroni möchte, dass auch unverheiratete Paare mit Kindern den gleichen Namen tragen können. Heute lehnten viele die Institution Ehe ab. Experten widersprechen.

Keine Ehe, aber trotzdem eine Familie: Konkubinatspaare sollen den gleichen Namen tragen dürfen.
Keine Ehe, aber trotzdem eine Familie: Konkubinatspaare sollen den gleichen Namen tragen dürfen.
Keystone

Künftig sollen auch unverheiratete Paare gleich heissen können. FDP-Nationalrat Andrea Caroni will mit einem Vorstoss den Bundesrat beauftragen, das Zivilgesetzbuch entsprechend zu überarbeiten. Und zwar primär für Konkubinatspaare mit Kindern: «Viele unverheiratete Paare möchten die Einheit ihrer Familie mit einem gemeinsamen Namen ausdrücken», sagt er. Zudem erleichtere ein gemeinsamer Name den Auftritt einer Familie etwa bei Behörden oder in der Schule. Ob das Recht, gleich zu heissen, auch Konkubinatspaaren ohne Kinder eingeräumt werden soll, sei zumindest prüfenswert, schreibt Caroni in der Motion, die er heute im Parlament einreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.