ABO+

«Nein, ich führe kein Leben ohne Liebe»

Manche halten sie für eine Witzfigur – doch das Bild von Donatella Versace trügt. Ein gnadenlos ehrliches Gespräch.

«Niemand sollte sehen können, was ich durchmachte»: Die italienische Modeschöpferin Donatella Versace trügt. Foto: Getty Images

«Niemand sollte sehen können, was ich durchmachte»: Die italienische Modeschöpferin Donatella Versace trügt. Foto: Getty Images

Die beiden Männer, die am Morgen des 15. Juli 1997 in Miami Beach aufeinandertreffen, könnten kaum unterschiedlicher sein. Der eine, Gianni Versace, zählt zu den berühmtesten Modedesignern der Welt und besitzt am Ocean Drive eine prachtvolle Villa, in der jede Toilettenschüssel 10'000 Dollar gekostet hat. Der andere, Andrew Cunanan, ist ein schwuler Callboy, der in den drei Monaten zuvor vier Menschen getötet hat. Zu seinen Mordwerkzeugen zählen ein Hammer und eine Heckenschere. Das FBI führt den 27-Jährigen auf der Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt