Zum Hauptinhalt springen

Mordanschlag durch Schweigen

Seit Jahren ist die Reporterin Tina Soliman mit Menschen im Gespräch, die plötzlich ohne Erklärung aus dem Leben ihres besten Freundes, ihrer Eltern, ihres Partners verschwinden. Schweigen, sagt sie, sei eine der brutalsten Waffen.

Frau Soliman, haben Sie auch schon die heimliche Versuchung gespürt, einfach abzuhauen?Tina Soliman: Nein, wirklich nicht. Ich glaube nicht, dass ich zur Abbrecherin werden kann, die eine Beziehung einfach verlässt und in die Funkstille flüchtet. Mir ist in diesen Jahren und den weit über tausend Gesprächen, die ich zu diesem Thema geführt habe, sehr bewusst geworden, wie gnadenlos Schweigen sein kann für jemanden, der verlassen wird. Und wie wichtig es ist, seine eigene Sichtweise in einer Beziehung auszusprechen, auch wenn es unangenehm wird. Schweigen ist nie eine Lösung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.