Zum Hauptinhalt springen

Lokomotivführer haben kaum Zeit zum Austreten

Anforderung und Belastung an Lokomotivführer nehmen stetig zu. Gleichzeitig verschlechtern sich die Arbeitsbedingungen. Die Unzufriedenheit unter Lokführern ist gross.

Einsatzplan eines Lokomotivführers.
Einsatzplan eines Lokomotivführers.
Illustration: nah

Mancher Bub möchte Lokomotivführer werden. Die meisten wählen später dann einen anderen Beruf. Zum Glück, werden bestandene Lokführer sagen, denn es ist nicht mehr wie früher. «Die Arbeitsbedingungen sind viel schlechter als früher», sagt ein Lokführer, der nicht namentlich in dieser Zeitung erwähnt werden möchte. Das ist nicht nur seine Sicht. Die verschärften Arbeitsbedingungen waren auch ein dominierendes Thema an der Generalversammlung des Verbands Schweizerischer Lokomotivführer und Anwärter (VSLF) von Ende März im Gebäude des Weltpostvereins in Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.