Zum Hauptinhalt springen

Letizia wanderte aus, um in New Mexico wilde Pferde zu zähmen

Erst bringt sie den Pferden Respekt bei, dann Vertrauen. Wie die Bündnerin Letizia Reato ihren Lebenstraum verwirklicht.

Milena Moser
«Mit Pferden komme ich aus. Sie verstehen mich, ich verstehe sie»: Letizia «Zia» Reato (30). Foto: Karin Aebersold
«Mit Pferden komme ich aus. Sie verstehen mich, ich verstehe sie»: Letizia «Zia» Reato (30). Foto: Karin Aebersold

«Tut mir leid, dass ich nicht zurückgerufen habe – ich steckte unter einer Kuh fest.» Eine Entschuldigung, die man selten hört. Ich versuche, Letizia «Zia» Reato zu erreichen, eine junge Bündnerin, die hier in New Mexico wilde Pferde zureitet. Und auf einer Rinderfarm arbeitet. Ein Cowgirl also, im Wortsinn. «Die Kuh hatte Blähungen», erklärt sie mir. In so einem Fall sticht man dem Tier unzeremoniell ein Messer in den Bauch. Die Luft entweicht, die Kuh fällt um. «Ich stand dummerweise am Kopfende. Ihre Hörner klemmten am Boden fest.» Zia lacht. Alltag auf der Ranch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen