Immer mehr Jugendliche beklagen «Sexting»

Der Missbrauch von intimen Fotos macht vielen Jugendlichen zu schaffen. Viele wissen aber nicht, wo sie Hilfe finden können, sagt Pro Juventute, die die Helpline 147 betreibt.

Neue Cyberrisiken wie das sogenannte Sexting, also der Missbrauch von intimen Fotos – sie gehören inzwischen zu den drängendsten Problemen von Jugendlichen. Das sagt Pro Juventute in der Zeitung «Schweiz am Sonntag». Seit der Lancierung der Aufklärungskampagne zu diesem Thema im vergangenen Oktober melden sich fast täglich Hilfe suchende Jugendliche bei der Notrufnummer 147.

«Das Unwissen über Online-Risiken im Zusammenhang mit intimen Bildern ist beängstigend», sagt Tanja Oswald, Leiterin der Notrufnummer. Viele wissen nicht, wo sie Hilfe finden, wenn Fotos gegen ihren Willen verbreitet werden.

Betroffene mit emotionaler Krise

Deshalb lanciert die Stiftung nun zusätzliche Massnahmen der nationalen Aufklärungskampagne, so auch einen Eltern-Informations-Brief, der an die Schulen verschickt wird. Geraten intime Bilder von Jugendlichen gegen ihren Willen in falsche Hände oder landen im schlimmsten Fall sogar im Netz, führt das die Betroffenen oft in eine emotionale Krise.

«Einerseits wurde ihr Vertrauen missbraucht, andererseits sind sie in der Regel heftigen Reaktionen von Kolleginnen und Kollegen ausgesetzt. Sie fühlen sich verzweifelt und wissen häufig nicht, wo sie nun Hilfe holen können», sagt Urs Kiener, Kinder und Jugendpsychologe Pro Juventute.

In andern Fällen seien es erwachsene Unbekannte, die unter Pseudonymen in Chatrooms mit Jugendlichen Kontakt aufnehmen und diese dann mit ausgetauschten Nacktbildern erpressten. In der jüngsten James-Studie, die alle zwei Jahre das Medienverhalten von Jugendlichen ermittelt, gaben 6 Prozent der Befragten an, selbst schon erotische Fotos oder Videos von sich über das Mobiltelefon verschickt zu haben.

rub

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt