Zum Hauptinhalt springen

Ich frage meine Eltern: «Wie alt bin ich, wenn Deniz stirbt?»

Das Leben davor und danach: Was es mit unserer Familie machte, als mein Bruder mit Downsyndrom zur Welt kam.

Cigdem Akyol, Das Magazin
«Deniz ist unsterblich», schiesst es mir manchmal durch den Sinn: Die Autorin über ihren kleinen Bruder. Illustration: Tianxing Wan
«Deniz ist unsterblich», schiesst es mir manchmal durch den Sinn: Die Autorin über ihren kleinen Bruder. Illustration: Tianxing Wan

Bevor mein Bruder zu uns kam, glaubten auch wir, dass die entscheidenden Momente, in denen das Leben seine gewohnte Richtung für immer ändert, von lauter und greller Dramatik seien. Doch das ist Kitsch. In Wahrheit ist ein entscheidendes Ereignis nicht selten unglaublich leise. So wie der Junge, der am 3. August 1991 zu uns stiess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen