Zum Hauptinhalt springen

Ich bin doch nicht blöd

Der Trend zur Selbstoptimierung macht Hirntraining-Software zu einem Milliardenmarkt. Was taugen die Programme?

Mit zunehmendem Alter stellt sich irgendwann fast unausweichlich die Frage: Wie halte ich mein Hirn fit? Foto: Getty Images
Mit zunehmendem Alter stellt sich irgendwann fast unausweichlich die Frage: Wie halte ich mein Hirn fit? Foto: Getty Images

Kürzlich war ich mit meinem Hund spazieren. Zumindest dachte ich das. Doch nach 200 Metern bemerkte ich die Leine in meiner Hand – ohne Hund. Ich hatte ihn zu Hause vergessen. Ausserdem begebe ich mich immer häufiger in Zimmer, wo ich nicht weiss, was ich dort eigentlich wollte. Kleidungsstücke verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Oder ich vergesse Namen und Gesichter von Bekannten, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ich bin 45.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.