Zum Hauptinhalt springen

Er stellt sich täglich die Frage, was er noch darf

Für unseren Autor ist das Coronavirus eine ernste Gefahr, weil er zu einer Risikogruppe gehört. Hier erzählt er, warum er darauf angewiesen ist, dass Gesunde sich nicht egoistisch verhalten.

Der freie Journalist Tobias Gfeller leidet an zystischer Fibrose. Foto: Kostas Maros
Der freie Journalist Tobias Gfeller leidet an zystischer Fibrose. Foto: Kostas Maros

Seit knapp 15 Jahren bin ich als Folge der zystischen Fibrose, einer Erbkrankheit, die über Jahre hinweg das Lungenvolumen vermindert, lungentransplantiert. Mein Immunsystem ist medikamentös heruntergefahren, damit das fremde Organ nicht abgestossen wird. Ich bin somit anfälliger auf Infektionen, und im Ernstfall hat mein Körper mehr Mühe, einen Krankheitserreger zu bekämpfen. Dazu bin ich Diabetiker.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.