Zum Hauptinhalt springen

Eltern, entspannt euch bitte

Erziehung überfordert viele Eltern. Auch weil man sie mit Ratschlägen überflutet. Gründe und Folgen des Erziehungswahns zeigt das Buch «Cool down» auf.

Der Berg an Erziehungsratgebern wächst und wächst und damit die Ratlosigkeit vieler Eltern.
Der Berg an Erziehungsratgebern wächst und wächst und damit die Ratlosigkeit vieler Eltern.
Thomas Kobel

Werfen wir, zur Einstimmung ins Thema, einen Blick ins Büchergestell. Abteilung Erziehung. «100 Fragen: Babyschlaf», heisst das schmale Buch mit dem lebensschweren Inhalt. «Das Baby meiner Nachbarin schläft 16 Stunden täglich, mein Sohn (3 Monate) nur 13 Stunden. Ist das denn normal?», fragt eine Mutter. «Woran merke ich, dass mein Baby müde ist?», eine andere. «Ab welchem Alter sollte man mit dem Kind ein Bettzeitritual durchführen?», eine dritte. Und eine vierte Mutter schreibt: «Unser Kind ist jetzt 15 Monate alt und hat grosse Einschlafprobleme. Sobald wir versuchen, das Zimmer zu verlassen, brüllt es aus Leibeskräften. Was um Himmels willen können wir nur tun?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.