Zum Hauptinhalt springen

Eine Frage der Haltung

Ein strenggläubiger Fussballer verletzt vor laufender Kamera die Würde einer Frau. Das ist unerträglich.

Ein Fussballer gibt einer Journalistin nicht die Hand. Vor laufender Kamera, mitten in Europa, in Holland, 2015. Weil er Muslim ist und sie eine Frau. Im deutschen Fernsehen antwortete unlängst ein Experte angesprochen auf just dieses Problem: «Was wollen Sie denn tun? Klagen?» Er fand die Angelegenheit vernachlässigbar. Und ein Sozialarbeiter sagte, als der Moderator diesen möglichen Konflikt schilderte: «Man muss nicht immer gleich mit Extrembeispielen kommen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.