Zum Hauptinhalt springen

Eine App gegen Angst und Depression

Wer an Depressionen oder Angststörungen leidet, muss nicht unbedingt zu einem Psychologen gehen. Probleme therapieren heute auch Computerprogramme, die Betroffene bequem zu Hause oder unterwegs nutzen.

Wenn sich Panik oder Angst nicht mehr kontrollieren lassen, können therapeutische Onlineprogramme genauso wirksam sein wie Sitzungen bei einem Psychologen.
Wenn sich Panik oder Angst nicht mehr kontrollieren lassen, können therapeutische Onlineprogramme genauso wirksam sein wie Sitzungen bei einem Psychologen.
Getty Images

Sie heissen Velibra, Deprexis oder – wie eine nette Nachbarin – Sophie. Es sind digitale Psychotherapeuten, die man ganz praktisch als App aufs Handy oder auf den Computer laden kann. Wer mit Sophie und Co. seine Probleme erörtert, unterhält sich allerdings nicht mit einem Menschen, sondern mit einer Software.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.