Zum Hauptinhalt springen

Diese Familie lebt ohne Stromanschluss

Wie lebt man als Energieselbstversorger und möglichst klimaneutral? Eine junge Familie im Tiny House macht es vor.

Die «Tilla» eignet sich perfekt für eine Zwischennutzung von Land, wie hier in Au ZH. (Video: Anja Stadelmann)

Vor knapp einem Jahr hat sich das Schweizer Stimmvolk für die Energiestrategie 2050 ausgesprochen. Unter anderem sollen Emissionen reduziert und kompensiert werden, damit die Schweiz bis 2050 die Klimaneutralität erreicht hat.

Für Amelie Böing (32) und René Reist (33) ist das keine Zukunftsmusik. Böing und Reist wohnen zusammen mit ihrem einjährigen Sohn Nuori und Wolfshund Elu in einem Tiny House in Au, Zürich. Sie leben bereits heute fast klimaneutral und komplett energieautark, sind also Energieselbstversorgende. Sie besitzen keinen Stromanschluss, dafür Solarpanels, und verwerten ihr Abwasser. Wie das genau funktioniert, sehen Sie oben im Video.

Klimaneutral werden: So sieht der Plan der Schweiz aus:

«Reduktionspfad in Richtung Klimaneutralität». Quelle: Bundesamt für Umwelt, Klimapolitik der Schweiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch