Zum Hauptinhalt springen

Der untote Journalist

Der amerikanische Star-Enthüller Michael Hastings verunglückte 2013. Nun begeistert sein Medienroman.

Der Amerikaner Michael Hastings ist einer jener Menschen, die auch nach ihrem Tod Schlagzeilen auslösen. Letzten Sommer verunglückte er mit 33 in Los Angeles – ein Selbstunfall: Der Mercedes explodierte in einem Feuerball, die Leiche verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. Postum bekam Hastings den «Norman-Mailer-Preis für ausgezeichneten Journalismus».

Dann fand seine Witwe auf seinem Laptop einen unpublizierten Roman. Nun ist dieser erschienen und begeistert das lesende Amerika. Wichtige Rezensenten taxieren «The Last Magazine» als starkes Buch. Einige finden besonders prickelnd, dass es sich um einen boshaften Schlüssel­roman aus der Medienwelt handelt; sie erkennen berühmte Kollegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.