Zum Hauptinhalt springen

Abschied vom Baby

Manche ­Eltern müssen von ihren Kindern Abschied nehmen, bevor sie geboren werden. Andere nur ein paar Tage oder Wochen nach der Geburt. Damit sie nicht allein sind, gibt es in Bern die Fachstelle Fehlgeburt und ­perinataler Kindstod.

Sonja L. Bauer
Bietet betroffenen Eltern Hilfe an: Anna Margareta Neff, Leiterin der Fachstelle Fehlgeburt und perinataler Kindstod.
Bietet betroffenen Eltern Hilfe an: Anna Margareta Neff, Leiterin der Fachstelle Fehlgeburt und perinataler Kindstod.
Andreas Blatter

Gut einen Monat vor der Geburt spürte Fabienne Frei * ihre kleine Tochter Sarah noch intensiv. «Sie strampelte und zappelte wie wild im Bauch», erzählt die Mutter. «Ich habe an diesem Abend noch mit ihr geschäkert.» Am nächsten Morgen sei es aber plötzlich still gewesen in ihr. «Ich habe sofort gespürt, dass etwas nicht stimmt.» Die Mutter konsultierte ihre Ärztin. «Nach der Kontrolle hat sie uns, mit Tränen in den ­Augen, mitgeteilt, dass sie beim Kind keine Herztöne mehr ­höre...»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen