Zum Hauptinhalt springen

Kochschule: Freudentränen auf der Grossbaustelle

Der traditionsreiche Gasthof Hirschen in Oberkirch LU ist derzeit Mittelpunkt einer riesigen Baustelle. Das hält Chef Markus Wicki nicht davon ab, seine Gäste richtig glücklich zu machen. Zum Beispiel mit Siedfleisch.

«Leicht und erfrischend»: Markus Wicki (52) vor seiner Siedfleischkreation.
«Leicht und erfrischend»: Markus Wicki (52) vor seiner Siedfleischkreation.
Marcel Bieri
Fein geschnitten: Das Siedfleisch.
Fein geschnitten: Das Siedfleisch.
Marcel Bieri
Harmonisch: Der Brotsalat.
Harmonisch: Der Brotsalat.
Marcel Bieri
1 / 6

Irgendwann müsse man sich im Leben entscheiden, sagt Markus Wicki vom Hirschen Oberkirch. Entweder lasse man eine Sache auf ein Minimum schrumpfen oder sterben. Oder man versuche, aus einer Sache das Grösst- und Bestmögliche zu machen. Das Maximum eben.

Wicki, so viel ist klar, ist einer jener Typen Mensch, die die zweite Variante bevorzugen. Die halben sind seine Sache nicht. Der 52-Jährige hat zum Beispiel, und das ist das Erste, was auffällt, wenn man in seiner Küche zu Gast ist, seine Brüder Thomas (53) und Andreas (46), die mit dem Downsyndrom zur Welt gekommen sind, voll in den Betrieb inte­griert. Sie sind den übrigen Mitarbeitern gleichgestellt und arbeiten ganz normal in Küche und Hotel mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.