Zum Hauptinhalt springen

Fitte Forellen schmecken besser

Bevor sie auf dem Teller landen, müssen die Forellen von Beat Stofer vom Hotel Balm in Meggen LU ein Fitnessprogramm im Vierwaldstättersee absolvieren. Das lohnt sich – für den Gast.

Jetzt gehts los: Beat Stofer (41) macht die Forelle aus dem Vierwaldstättersee bereit für die Pfanne.
Jetzt gehts los: Beat Stofer (41) macht die Forelle aus dem Vierwaldstättersee bereit für die Pfanne.
Walter Pfäffli
Abgedeckt: Die Morcheln garen unter Klarsichtfolie.
Abgedeckt: Die Morcheln garen unter Klarsichtfolie.
Walter Pfäffli
Und fertig: Beat Stofer  beim Anrichten.
Und fertig: Beat Stofer beim Anrichten.
Walter Pfäffli
1 / 7

Der Vierwaldstättersee ist 114 Quadratkilometer gross und bis 214 Meter tief. Er fasst 11 Billionen Liter Wasser. Eine Forelle, die in einem solchen See lebt, muss weit schwimmen. Zwangsläufig. Viel weiter als eine Artgenossin, die zum Beispiel im Murtensee mit seinen 23 Quadratkilometern Fläche und maximal 45 Metern Tiefe zu Hause ist. Eine Forelle aus dem Vierwaldstättersee absolviert ein tägliches, intensives Fitnessprogramm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.