Zum Hauptinhalt springen

Bier statt Puppen

In der Berner Marktgasse hat Roland Graber kürzlich einen auf «Craft Beer» spezialisierten Laden eröffnet. Rund 200 Sorten bietet er in seinem Gewölbekeller an.

Schon seit fünf Jahren ist Craft Beer eine grosse Leidenschaft von Roland Graber.
Schon seit fünf Jahren ist Craft Beer eine grosse Leidenschaft von Roland Graber.
Andreas Blatter
In seinem Laden kann man die Biere auch degustieren.
In seinem Laden kann man die Biere auch degustieren.
Andreas Blatter
Eingang zum Paradies für Liebhaber von «Craft Beer» in der Marktgasse 38.
Eingang zum Paradies für Liebhaber von «Craft Beer» in der Marktgasse 38.
Andreas Blatter
1 / 4

Der Begriff «Craft Beer» ist in aller Munde. Doch was heisst das eigentlich? Etwa seit den 1970er-Jahren hat sich in Nordamerika der florierende, von Hobbybrauern ausgehende Trend entwickelt, heisst es auf Wikipedia. Auch in und um Bern gibt es mittlerweile zahlreiche Mikrobrauereien. «Craft Beer» und «craft brewing» leitet sich aus dem englischen Begriff «craft» ab, was so viel wie «Handwerk, handwerklich arbeiten» bedeutet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.