Zum Hauptinhalt springen

Bäääh, so ein Käse!

Manche Geniesser machen einen grossen Bogen um Schaf- und Ziegenkäse – zu Unrecht. Sechs Sorten, die man probieren sollte.

Halbhart und würzig ist der Natürli-Heukäse von der Geiss, erhältlich bei Coop. Er ist pikant und hat eine ausgeprägte Säure.
Halbhart und würzig ist der Natürli-Heukäse von der Geiss, erhältlich bei Coop. Er ist pikant und hat eine ausgeprägte Säure.
PD
Eine leichte Harznote macht die Hölzig Geiss von Vorzeigekäser Willi Schmid aus. Erhältlich u.a. auf seiner Website.
Eine leichte Harznote macht die Hölzig Geiss von Vorzeigekäser Willi Schmid aus. Erhältlich u.a. auf seiner Website.
PD
Rolf Beeler empfiehlt und verkauft halbharten Schafskäse aus Niederrickenbach.
Rolf Beeler empfiehlt und verkauft halbharten Schafskäse aus Niederrickenbach.
PD
1 / 6

«Einfach keinen Geiss- oder Schafskäse!» Den Satz hört Küchenchef Beat Caduff öfters, wenn er in seinem Restaurant Wineloft die Gäste zur Käsevitrine führt. Zwar seien viele Leute diesbezüglich offener geworden, fügt der Bündner an. Doch bei anderen halte sich das Vorurteil hartnäckig, dass Käse von Ziegen und Schafen «böckeln».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.