Zum Hauptinhalt springen

Clubferien: Erholsam und anregend zugleich

Clubferien stehen für penetrante Animation. Doch stimmt das gute alte Vorurteil noch? Ein Besuch auf Fuerteventura zeigt: In den führenden Clubs kommen alle auf ihre Rechnung – vom kribbeligen Junior bis zum Ruhe suchenden Senior.

Stundenlang den Strand entlang: Die Strände auf Fuerteventura – hier vor dem Aldiana-Club – laden zum Spazieren und Baden ein. Wer das zu langweilig findet, schliesst sich im Club einer Sportgruppe an.
Stundenlang den Strand entlang: Die Strände auf Fuerteventura – hier vor dem Aldiana-Club – laden zum Spazieren und Baden ein. Wer das zu langweilig findet, schliesst sich im Club einer Sportgruppe an.
Rainer Hönle/zvg
Hier rasten jüngere und ältere Gäste:  Auch wer Ruhe sucht, liegt in den  Ferienclubs – auf dem Bild der Aldiana-Club – richtig.
Hier rasten jüngere und ältere Gäste: Auch wer Ruhe sucht, liegt in den Ferienclubs – auf dem Bild der Aldiana-Club – richtig.
Rainer Hönle/zvg
Hier toben sich die jüngeren aus: Die Badelandschaft im Ferienclub Robinson ist der Renner bei den Kindern und Jugendlichen.
Hier toben sich die jüngeren aus: Die Badelandschaft im Ferienclub Robinson ist der Renner bei den Kindern und Jugendlichen.
Rainer Hönle/zvg
1 / 4

Nur fünf Kilometer voneinander entfernt befinden sich am Südzipfel der Kanarischen Insel Fuerteventura auf Felsklippen über der Playa de Esquinzo die Anlagen von Robinson und Aldiana, den führenden Clubferienanbietern im deutschsprachigen Raum. Die Feriengäste, die sich in Ruhe von den Sonnenstrahlen wärmen lassen und ein Buch lesen möchten, müssen sich heute nicht mehr an den öffentlichen Strand flüchten. Auch auf den Liegeterrassen im Club käme kein Animateur mehr auf die Idee, jemanden wegzuzerren und zu pseudolustigen Spielen am Pool zu nötigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.