Zum Hauptinhalt springen

Unfall in ZweisimmenLaster kippte in einen Bach

Am Montagmittag ist in Zweisimmen ein Lastwagen von der Strasse abgekommen und in einen Bach gekippt. Für die Bergung musste der betroffene Strassenabschnitt für mehrere Stunden gesperrt werden.

Am Montagmittag ist in Zweisimmen dieser Lastwagen von der Strasse abgekommen und in einen Bach gekippt.
Am Montagmittag ist in Zweisimmen dieser Lastwagen von der Strasse abgekommen und in einen Bach gekippt.
Foto: PD/Kapo Bern

Am Montag kurz nach 11.20 Uhr erhielt die Kantonspolizei Bern die Meldung, wonach ein Lastwagen auf der Thunstrasse in Zweisimmen umgekippt sei. «Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr der Lastwagen von Zweisimmen herkommend in Richtung Weissenbach. Nach Passieren der Baustelle auf Höhe Forellensee kam der Lastwagen aus noch zu klärenden Gründen rechts von der Strasse ab und kippte auf die rechte Seite in einen Bach», schreibt die Kantonspolizei in einem Communiqué.

Die beiden Insassen hätten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien können. Der Lenker wurde beim Unfall leicht verletzt und musste zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden. Die Ölwehr Zweisimmen habe provisorisch eine Ölsperre eingerichtet. «Aktuellen Kenntnissen zufolge flossen aber keine für die Umwelt gefährliche Flüssigkeiten aus», so die Polizei. Für die Bergung des Lastwagens ist der betroffene Strassenabschnitt am Montagnachmittag auf der Thunstrasse für mehrere Stunden gesperrt worden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehren Boltigen und Zweisimmen eingerichtet.