Zum Hauptinhalt springen

Textilherstellerin in NötenLantal streicht bis zu 75 Stellen

Der Lantal AG brechen die Umsätze weg. Nun sollen die Belegschaften in Langenthal und Melchnau reduziert und Teile der Produktion ausgelagert werden.

Auf einem Rundgang durch die Melchnauer Teppichweberei war Urs Rickenbacher im Jahr 2018 noch guter Dinge.
Auf einem Rundgang durch die Melchnauer Teppichweberei war Urs Rickenbacher im Jahr 2018 noch guter Dinge.
Fotos: Thomas Peter

Die Nachricht, die Geschäftsleiter Urs Rickenbacher am Dienstagmorgen seiner Belegschaft zu verkünden hatte, war ein Schock: Die Textilunternehmerin Lantal AG muss an den Standorten in Melchnau und Langenthal bis zu 75 Arbeitsplätze streichen. Zudem plant die Geschäftsleitung, einen Teil der Produktion – die Herstellung von Sitzbezügen und Vorhängen sowie die Produktion von neuen Musterentwicklungen – zum eigenen Unternehmen in den USA auszulagern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.