Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Land unter in Argentinien

Dank den beiden Fabriken in Argentinien schwimmt VW derzeit noch obenauf, muss wegen der Wirtschaftskrise aber auch Einbussen akzeptieren. (Fotos: Volkswagen)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin