Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vermeintlich erstes NFT des KünstlersKunstsammler kauft falschen Banksy für 300’000 Franken

Der Fake-Banksy wurde für rund 300’000 Franken versteigert.

Wollte der Hacker Schwachstellen der NFTs aufdecken?

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Claire Deneuve

    Das Werk von Beeple war auch eine Arbeit über 5000 Tage oder fast 14 Jahre hinweg, wo jeden Tag ein Bild erschaffen wurde. Gibt dann immer noch stolze 13'800 $ pro einzelnes Bild und der Käufer hat ja vor diese 5000 Bilder wieder einzeln NTF mässig weiter zu "verwerten" sprich mit Gewinn weiterzuverkaufen.

    Seit im Kryptouniversum einige Leute mehr oder weniger leistungsfrei zu sehr viel Geld resp. Kryptovermögen gekommen sind, verwundert es nicht, dass für solch doch künstlerisch m.E. eher armselige Pixelwerke, dazu auch noch ein Fake, soviel (Krypto)-Geld bezahlt wird.