«Mir hei dranne kätschet»

Gsteig

Der Gstaader Schauspieler Andreas Matti erzählt, weshalb der «Verdingbub» zur persönlichen Belastungsprobe wurde. Und warum Komödien nicht nur lustig sind.

  • loading indicator

Nähe und Distanz. Zwischen diesen Polen bewegt er sich. Dort, wo er sich von den Filmsets und Städten wegzoomt, um für sich zu sein, seine Rollen zu studieren, zu rezitieren – dort lässt er den Fotografen und den Journalisten an sich heran. Der Ort des Treffens ist ein Chalet in Gsteig, das der Schauspieler Andreas Matti (Assi genannt) von seinen Eltern geerbt hat. Ruhig ist es hier, abgeschieden. Die Sonne scheint. Der Blick auf die Berge wird frei. «Das ist mein Rückzugsort.»

Berner Oberländer

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt