Zum Hauptinhalt springen

Lieben und leiden im Wanderzirkus

Zwar wurde die Premiere von «Katharina Knie» völlig verregnet. Berührt hat das Steffisburger Freilichttheater über die Artistin, die sich zwischen einem Mann und dem Zirkus entscheiden muss, trotzdem.

Katharina Knie ist hin- und hergerissen zwischen einem Mann und dem Leben beim Wanderzirkus (das Bild entstand bei den Proben).
Katharina Knie ist hin- und hergerissen zwischen einem Mann und dem Leben beim Wanderzirkus (das Bild entstand bei den Proben).
zvg
Eigentlich hätte Katharina Knie mit dem Gutsbesitzer Martin sesshaft werden wollen, doch sie lebt für den Wanderzirkus, und muss sich nun entscheiden.
Eigentlich hätte Katharina Knie mit dem Gutsbesitzer Martin sesshaft werden wollen, doch sie lebt für den Wanderzirkus, und muss sich nun entscheiden.
zvg
Gegen 100 Mitwirkende sind vor wie hinter den Kulissen an der Produktion beteiligt.
Gegen 100 Mitwirkende sind vor wie hinter den Kulissen an der Produktion beteiligt.
zvg
1 / 4

Freilicht, das sind laue Sommerabende, Sternenhimmel, zirpende Grillen. Freilicht kann aber auch anders, wie die Stäffisburger Spil-Lüt am Mittwoch erfahren mussten: Während der Premiere zum Stück «Katharina Knie» regnete es in einem fort. Die Aufführung abzusagen sei aber zu keinem Zeitpunkt infrage gekommen, sagte Regisseur Peter E.Wüthrich nach der Vorstellung. Freilicht ist nun mal Freilicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.