Zum Hauptinhalt springen

«Alle raus hier!»

Volles Haus und viel Applaus, aber kein ganz grosser Wurf: «Figaro», die Oper des Komponisten Christian Henking und des Dichters Raphael Urweider in Biel.

Den roten Faden sucht man in diesem Konfettiregen vergebens, ganz im Gegensatz zu den Freuden des Burlesken.
Den roten Faden sucht man in diesem Konfettiregen vergebens, ganz im Gegensatz zu den Freuden des Burlesken.
Sabine Burger (zvg)

Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais hatte ein wechselvolles Leben. Drei seiner Theaterstücke drehen sich um Figaro, eine Figur mit fraglos autobiografischen Zügen. Beaumarchais’ Leben und Figaros Künste sind mehrfach abendfüllend, wie diverse Filme und Opern beweisen; die berühmtesten und gleichzeitig zwei absolute Meisterwerke sind Mozarts «Le Nozze di Figaro» und Rossinis «Il Barbiere di Siviglia».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.