Konzert Theater Bern

Sechs Abgänge beim Berner Theaterensemble

Konzert Theater BernIn einem bewegten Theaterjahr kommt es erneut zu Wechseln: Das halbe Ensemble verlässt das Haus, zum Teil mitten in der Saison. Die einen wollen gehen – die anderen müssen.

«Diese jungen Ensemblemitglieder haben ihren Wunsch, weiterzuziehen, bereits Ende 2015 formuliert», sagt Intendant Stephan Märki.

«Diese jungen Ensemblemitglieder haben ihren Wunsch, weiterzuziehen, bereits Ende 2015 formuliert», sagt Intendant Stephan Märki. Bild: Andreas Blatter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie sind jung, talentiert, neu in Bern – und schon bald wieder weg: Sophie Melbinger, Deleila Piasko, Sebastian Schneider und Lukas Hupfeld verlassen das Schauspielensemble von Konzert Theater Bern (KTB) bereits Ende Jahr wieder. Nach nur anderthalb Spielzeiten in Bern. Mindestens zwei weitere Wechsel gibt es auf die kommende Saison: Die Verträge mit Kornelia Lüdorff und Tobias Krüger werden nicht verlängert.

Spezielle Dynamik

Kommt mit dem neuen Spartenleiter Cihan Inan der grosse Umbruch? Das ist durchaus üblich, doch bei KTB hat die Unruhe um die Freistellung von Stephanie Gräve eine spezielle Dynamik ausgelöst.

«Diese jungen Ensemblemitglieder haben ihren Wunsch, weiterzuziehen, bereits Ende 2015 formuliert», sagt Intendant Stephan Märki – also schon vor dem Eklat. Dieser Darstellung widersprechen allerdings drei der vier Schauspieler. Sie hätten erst nach dem Rauswurf Gräves ihren Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung geäussert.*

Was beide Seiten bestätigen: Nach Gräves Abgang hat Märki den Schauspielern die Möglichkeit gegeben, bereits auf Ende Jahr zu kündigen. Bis der Burgdorfer Cihan Inan im Sommer 2017 die Theatersparte übernimmt, leitet er die Theatersparte interimistisch.

Mehr Alte

Bei der Nichtverlängerung der Verträge mit Kornelia Lüdorff und Tobias Krüger handle es sich «um eine ausschliesslich künstlerische Entscheidung von Cihan Inan, die ich selbstverständlich mittrage», sagt Märki. Er lässt durchblicken, dass Inan insbesondere mit dem Blick auf die Altersstruktur des Ensembles entschieden habe. Das heisst: KTB braucht mehr ältere Semester.

Bis Ende Saison werden die Lücken mit Gastschauspielern geschlossen, unter ihnen Lilian ­Naef, Peter Jecklin und Nikola Weisse – und die in Bern bestens bekannte Grazia Pergoletti. «Mal sehen, vielleicht kommt ja der eine oder die andere von diesen dann fest zu uns», sagt Märki.

* Eine frühere Version dieses Artikels enthielt nur die Darstellung von Intendant Stephan Märki. (Berner Zeitung)

Erstellt: 03.11.2016, 09:31 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich bin jetzt der neue Schauspielleiter»

Bern Eine überraschende Wahl: Konzert Theater Bern hat am Dienstag Regisseur Cihan Inan (47) als neuen Schauspiel-Spartenleiter vorgestellt. Zum Theater kam der gebürtige Burgdorfer über den Verriss einer Theaterpremiere. Mehr...

Der Anti-Gräve

Oliver Meier, Ressortleiter Kultur, zum neuen Schauspieldirektor bei Konzert Theater Bern. Mehr...

Konzert Theater Bern: Fortschritte und ungelöste Probleme

Wie schlägt sich Konzert Theater Bern fünf Jahre nach der Zusammenführung von Stadttheater und Orchester? Eine Bilanz nach Stichworten. Mehr...

Newsletter

Immer die Region zuerst. Am Wochenende.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende.
Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Bern & so Eine Stadt im Wandel
Sportblog Ich, ich, ich!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Hammerschlag für die Kunst: 15 Asylsuchende aus Afghanistan, Eritrea und Sri Lanka arbeiten im Kunstsilo in Emmen für die Ausstellung «Ich bin hier». (21. September 2017)
(Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey) Mehr...