«Eine Gotthelf-Geschichte passt am besten auf diese besondere Bühne»

Der Name Charles Lewinsky steht für fast alles, was sich in Buchstaben und Worte fassen lässt – ob Sitcom, Roman oder Musical. Der 65-Jährige ist einer der bekanntesten Schweizer Autoren. Sein neuer Roman «Gerron» erscheint im August. Was er sonst noch tut? Zum Beispiel jäten und Sport betreiben.

Charles Lewinsky im Gespräch: «Gotthelfs ‹Vehfreude› ist das beste je geschriebene Buch, in welchem die Art, wie in der Schweiz politisiert wird, beschrieben ist. Auf lokaler Ebene findet sie heute genauso statt wie in der ‹Vehfreude›.»

(Bild: Patric Spahni)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...