ABO+

Asterix und Obelix: Es geht auch ohne Greta Thunberg

Die Gallier bekommen es im neuen Comic mit einer aufmüpfigen Teenagerin zu tun. Ein gelungenes Abenteuer!

Kein bisschen auffällig: Asterix und Obelix sollen die rothaarige Adrenaline beschatten. Foto: © 2019 Les Éditions Albert René

Kein bisschen auffällig: Asterix und Obelix sollen die rothaarige Adrenaline beschatten. Foto: © 2019 Les Éditions Albert René

Hans Jürg Zinsli@zasbros

Kommen zwei Arverner-Häuptlinge ins gallische Dorf, steuern schnurstracks auf Majestix’ Hütte zu und geben dem Chef mit lispelndem Zungenschlag zu verstehen, dass sie hier eine Jugendliche mit eigenwilliger roter Zopffrisur parkieren müssten. Der Grund: Man müsse nach einem Schiff für Adrenaline, der Tochter von Vercingetorix, suchen, um sie zum Schutz vor den Römern nach London zu bringen. «Beim Teutates!», entfährt es Majestix. Alle andern – ausser Methusalix – verstehen bloss Bahnhof.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt